Informationen

CBD-Öl

Was ist CBD-Öl?

CBD steht für Cannabidiol, ein wichtiger Wirkstoff der Hanfpflanze. Lange wurden CBD und andere Inhaltsstoffe der Hanfpflanze wenig beachtet. Hanf wurde fast immer mit Marihuana bzw. Cannabis in Verbindung gebracht, oder sogar gleichgesetzt. Das darin vornehmlich enthaltene THC wirkt berauschend und ist in sehr vielen Ländern, wie auch in Deutschland, illegal. Hanf ist jedoch viel facettenreicher. Hanfsorten mit einem hohen Cannabidiol- und gleichzeitig einem niedrigen THC-Gehalt bieten einige Vorteile. Cannabidiol wirkt im Gegensatz zu THC nicht berauschend, hat aber dafür eine Reihe von positiven Eigenschaften, auf die später weiter eingegangen wird. Darüber hinaus ist Hanf mit einem THC-Gehalt von maximal o,2 Prozent in Deutschland absolut legal. Insgesamt werden rund 50 Hanfsorten offiziell angebaut. Es gibt unterschiedliche Methoden zur Herstellung von CBD-Öl. Gängig ist hier die Alkoholextraktion. Dabei werden die Wirkstoffe aus der Hanfpflanze in Alkohol gelöst. Durch anschließendes Erhitzen verflüchtigt sich der Alkohol und der gewonnene Extrakt wird mit Hanf- oder auch Olivenöl verdünnt. Ebenfalls möglich ist die CO2-Extraktion, bei der die Wirkstoffe durch Hochdruck gelöst werden.

CBD-Öl – ein vielseitiges Produkt

Was macht CBD-Öl nun so interessant und ich welchen Bereichen kann es eingesetzt werden? Durch den niedrigen THC-Gehalt wirkt das Öl nicht berauschend, was zweifelsfrei ein großer Vorzug ist. Im Öl sind eine ganze Reihe an Inhaltsstoffen enthalten, die für den menschlichen Organismus wichtig sind. Zu nennen sind hier unter anderem Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin E, Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink. CBD-Öl nimmt man in der Regel oral ein. Verlässliche medizinische Aussagen kann man derzeit noch nicht treffen. Die Forschung beschäftigt sich aber mehr und mehr mit Cannabidiol und es gibt bereits einige Studien und Erfahrungsberichte. CBD-Öl soll beispielsweise bei folgenden Symptomen und Erkrankungen helfen: Schlaflosigkeit, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Akne, Entzündungen, chronische Erkrankungen und einige mehr. In jedem Fall bleibt es spannend die Entwicklung rund um den Wirkstoff Cannabidiol und das CBD-Öl abzuwarten.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.